Einzigartiger Aufenthalt

Wie biete ich meinen Mietern einen einzigartigen Aufenthalt?

Ihre Anzeige bei Roomlala hatte großen Erfolg und die nächsten Wochen sind komplett ausgebucht? Ihre Gäste werden sich quasi die Klinke in die Hand geben und Ihr Haus oder Ihre Wohnung wird nicht so bald wieder leer sein. Sie haben alles gut geplant, wissen genau, wann Sie welche Gäste empfangen werden. Alles ist vorbereitet… Und Sie? Natürlich werden Sie höflich und freundlich sein. Doch haben Sie auch an die kleinen Extras, die Ihren Empfang besonders herzlich und unvergesslich machen, gedacht? Wir geben Ihnen einige Tipps, damit Sie sicher einen besonders guten Eindruck hinterlassen werden.

Eine ordentliche Unterkunft

Fangen wir bei den Punkten an, die für die meisten Leute selbstverständlich sind: Die Unterkunft ist natürlich sauber, die Betten frisch bezogen und Sie haben die Gästehandtücher im Badezimmer bereit gelegt. Nun zu einigen Dingen, die man nicht immer bedenkt, die aber durchaus auch wichtig sind, um einen guten ersten Eindruck zu machen. Es sind nur Kleinigkeiten, die man aber bemerkt und die schnell einen schlechten Eindruck hinterlassen. Wie zum Beispiel überfüllte Mülleimer. Niemand hat Lust, die Reste vom gestrigen Abendessen zu begutachten.

Weiter zum Thema Lebensmittel: Überprüfen Sie auch, ob nicht irgendwo in Ihrem Kühlschrank noch eine alte Scheibe Schinken in Frischhaltefolie herumliegt, ob irgendwo noch ein Glas Marmelade ohne Deckel herumsteht oder ob eine überreife Frucht zu schimmeln begonnen hat. Alles, was zu ungewöhnlich scheinen könnte, sollten Sie vermeiden. Ihre Gäste werden sich jedoch über eine Schale mit frischem Obst oder eine kleine Schachtel Schokolade freuen.

Kleine Aufmerksamkeiten

Jede noch so kleine Geste gegenüber Ihren Gästen ist wichtig. Den Zugriff auf das Internet erleichtern, erklären wie dieses oder jenes Gerät funktioniert, etwas Platz im Schrank frei machen, wenn es sich um einen längeren Aufenthalt handelt etc. Am besten versuchen Sie sich in die Rolle Ihrer Gäste zu versetzen und fragen sich, was für Sie wichtig ist, wenn Sie an einem unbekannten Ort ankommen. Versuchen Sie, Ihren Gästen den Aufenthalt so angenehm und zwangslos wie möglich zu machen. Verstauen Sie beispielsweise den Haartrockner oder das Abwaschmittel in Reichweite und gut sichtbar. Denken Sie auch daran, dass Urlauber oft die Originalität suchen, das kleine Extra, das aus dem Aufenthalt etwas ganz spezielles macht. Etwas, das nicht jeder erlebt hat. Nichts Einfacheres als das! Erzählen Sie Ihren Gästen von Plätzen, die Sie gerne mögen und die nicht jeder kennt. Anstatt des Souvenirshops, in dem Touristen Bierkrüge oder Schneekugeln mit dem Berliner Fernsehturm kaufen, zeigen Sie Ihren Gästen lieber den kleinen Handwerksladen, der sich in einer Sackgasse verbirgt oder Ihren Geheimplatz, von dem man den besten Blick auf den Sonnenuntergang hat.

So können Sie sicher sein, dass Ihre Gäste den Aufenthalt bei Ihnen bestimmt nicht vergessen werden. Diese paar Tage, während denen das Leben so einfach schien und man etwas ganz Neues erleben konnte. Sie werden nicht nur zufrieden sein, weil Sie Ihre Gäste glücklich gemacht haben, sondern auch die Gratis-Werbung, die Ihre Gäste für Sie machen werden, wenn Sie Ihre Unterkunft weiterempfehlen, wird Sie freuen.

Name des Autors: Roomlala