Kinderzimmer vermieten

Was machen aus dem Kinderzimmer, nachdem die Kinder ausgeflogen sind?

Es ist soweit, die Stunde des Abschieds hat geschlagen. Ihr Kind beginnt endlich sein Studium oder seine Ausbildung in einer anderen Stadt oder vielleicht sogar im Ausland. Ihr Kind verlässt das elterliche Nest, was auch bedeutet, dass Sie nun ein unbewohntes Zimmer haben. Haben Sie schon überlegt, wofür Sie das Zimmer nun benutzen könnten? Hier ein paar Tipps, damit das ehemalige Kinderzimmer nicht leer steht.

Das Kinderzimmer zum kleinen Preis neu einrichten

Ihr Kind hat einen Großteil seines Lebens in seinem Zimmer verbracht, es ist vielleicht sogar ein wenig ein „heiliger Tempel“. Jetzt, nachdem ihr Kind ausgeflogen ist, können Sie das Zimmer neu und zeitgemäß einrichten, natürlich nur, wenn Ihr Kind damit auch einverstanden ist. Trick 17: Verkaufen Sie Möbel und Deko aus dem Kinderzimmer auf Webseiten für Kleinanzeigen und investieren Sie die Einnahmen davon in neue, günstige Einrichtungsgegenstände. Die Einrichtung kann neu oder auch gebraucht sein. Es gibt mittlerweile viele Geschäfte, die günstige Möbel verkaufen, aber zögern Sie nicht, auch auf Flohmärkten oder in Secondhandshops vorbeizuschauen und über den Preis zu verhandeln, wenn sich die Möglichkeit bietet. So, nun haben Sie ein schönes, neu eingerichtetes Zimmer in dem Freunde und Familie einen angenehmen Aufenthalt genießen können, wenn zu Besuch kommen.

Vermieten Sie das Zimmer

Nachdem Sie das ehemalige Kinderzimmer neu eingerichtet haben, wird es zwar nun gelegentlich als Gästezimmer genutzt, ist aber größtenteils unbewohnt. Weshalb nicht das Zimmer an Studierende, Auszubildende oder an Personen auf Geschäftsreisen vermieten? Mit der Miete können Sie Ihre Einkünfte aufbessern und jeden Monat etwas Geld zur Seite legen. Somit können Sie sich Ihre langersehnten Wünsche schneller erfüllen; renovieren Sie endlich das Haus, kaufen Sie das neue Auto oder gönnen Sie sich einen schönen Urlaub an der Sonne!

Ein Zimmer vermieten

Auch für den Mieter sind die Vorteile in der Überhand. Vor allem für Studierende oder Auszubildende ist die Miete eines Zimmers bei einer Privatperson eine gute Möglichkeit, das ohnehin schon kleine Budget etwas zu schonen. Sie müssen somit kein Vermögen für ein winziges Studio oder sogar für Maklergebühren ausgeben. Sie helfen Ihren Mietern nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern ermöglichen Ihnen auch einen höheren Lebenskomfort, indem Sie Ihnen ein bereits möbliertes Zimmer sowie weitere geräumige Gemeinschaftszimmer zur Verfügung stellen. Für viele Studierende ist dies echter Luxus, da sie oft gezwungen sind, auf kleinstem Raum zu wohnen. Und zusätzlich zu mehr Lebenskomfort, können Ihre Mieter sowie Sie selber von geselligen Moment mit Ihnen und Ihrer Familie profitieren, sich austauschen und neue Bekanntschaften machen. Verbinden Sie das Nützliche mit dem Angenehmen und vermieten Sie Ihr unbewohntes Zimmer!

Name des Autors: Roomlala