Als Student nach Frankfurt a. M. ziehen

Als Student nach Frankfurt a. M. ziehen

Die Metropole am Main mit über 717 000 Einwohnern ist bekannt für Apfelwein und grüne Soße. Doch die Geburtsstadt von Johann Wolfgang von Goethe hat nicht nur kulinarisch etwas zu bieten.

Die Frankfurter Hochschulen

Goethe-Universität: Die drittgrößte Universität Deutschlands zählt mehr als 47 000 Studierende in 16 Fachbereichen wie beispielsweise Physik, Chemie, Medizin, Theologie, Sprachwissenschaften oder Erziehungswissenschaften und gilt als die führende Forschungsstätte der Region.

Frankfurt University of Applied Sciences: Die Fachhochschule bietet über 50 Studiengänge in den vier Fachbereichen Architektur, Bauingenieurwesen und Geomatik, Informatik und Ingenieurwissenschaften, Wirtschaft und Recht und Soziale Arbeit und Gesundheit an. Mit über 11 000 Studierenden gehört Sie zu den größten Fachhochschulen in Deutschland.

Tipps und Ratschläge für Frankfurt

Das Stadtbild Frankfurts wird von modernen Hochhäusern und traditionsreichem Fachwerk gleichermaßen geprägt. Zahlreiche internationale Konzerne haben sich in der Finanzmetropole angesiedelt, was für Studierende eine große Auswahl an interessanten Nebenjobs und Praktika bringt. Doch Frankfurt ist mehr als nur eine kühle Finanzmetropole. Im Stadtteil Sachsenhausen findet man viele gemütliche Apfelweinschänken und einen großen Flohmarkt, an der Berger Straße im Stadtteil Nordend reihen sich die Clubs und Bars, in denen sich die Studierenden tummeln. Mit der Oper, dem Museumsufer und mehreren Theatern hat Frankfurt auch kulturell etwas zu bieten. Und auch Naturliebhaber kommen in Frankfurt nicht zu kurz: Chinesischer Garten, Mainuferpark, Stadtwald oder Waldspielpark Goetheturm, das sind nur einige der über 50 Grünanlagen in Frankfurt.

Eine Wohnung oder ein WG-Zimmer in Frankfurt finden

Wie in jeder großen Stadt Deutschlands, braucht es etwas Geduld, um in Frankfurt eine Wohnung oder ein WG-Zimmer zu finden. Die Suche wird sicher etwas einfacher, wenn man bereits weiß, in welchen Stadtteil man ziehen will. Bei dieser Entscheidung spielen natürlich auch der Weg zur Hochschule und das vorhandene Budget eine wichtige Rolle. Die Wohnungen in Frankfurt sind teuer, vor allem in den Stadtteilen Westend, Nordend, Sachsenhausen und natürlich in der Altstadt und Innenstadt. Etwas günstigere Wohnungen findet man im Gallusviertel, in Bockenheim und Bornheim. Als Alternative zur eigenen Wohnung oder einem WG-Zimmer besteht auch die Möglichkeit, sich für ein Privatzimmer oder Wohnen gegen Hilfe zu entscheiden.

Name des Autors: Roomlala